Ein Farbband für den Etikettendrucker

Ein Farbband für den Etikettendrucker

Ein Etikettendrucker ist eine große Hilfe im privaten oder geschäftlichen Alltag. Mit wenigen Tastendrucken und etwas Geduld können die unterschiedlichsten Etiketten ausgedruckt werden, welche wiederum für mehr Ordnung und Übersicht sorgen. Die meisten Unternehmen greifen auf simple schwarz-weiße Bänder zurück, doch oftmals ist ein Etikettendrucker Farbband die bessere Wahl. Der Grund ist denkbar einfach: Es fällt direkt ins Auge. Was Sie zum Farbband wissen müssen, zeigen wir Ihnen.

Ein bunter Farbenspaß für etliche Bereiche

Ein Etikettendrucker hat eine simple Aufgabe: Er druckt zuvor eingegebene Buchstaben auf ein Etikett, welches direkt angebracht werden kann. In den meisten Fällen reicht es vollkommen aus, wenn schwarze Buchstaben auf einem weißen Grund gedruckt werden. In manchen Fällen ist aber mehr Farbe notwendig, weshalb nun die Farbbänder ins Spiel kommen. Über die letzten Jahre hinweg kamen immer mehr Farbbänder auf den Markt, welche sich in den unterschiedlichsten Farben präsentieren. Dabei ist nicht nur die Rede vom Untergrund, welcher in unserem Beispiel Weiß war, sondern auch von den Buchstaben.

Viele Modelle erlauben es sogar die Farben frei zu wählen, also zum Beispiel rote Schrift auf einem gelben Untergrund. Der große Vorteil von einem Etikettendrucker Farbband von integer-solutions.com ist, dass die Etiketten deutlich sichtbarer sind. Einfache schwarz-weiße Etiketten werden leicht übersehen, da diese nicht ins Auge fallen. Anders bei bunten und grellen Farben. Selbst aus dem Augenwinkel sind sie sofort zu sehen. Von daher lohnt sich ein Farbband hervorragend für Etiketten, welche nicht übersehen werden dürfen. Darunter Warnhinweise, wichtige Daten oder andere Fakten.

Wie weit kommen Sie mit einem Band?

Es ist schwer vorher vorauszusagen, wie lange ein Farbband benötigt, bis es aufgebraucht ist. Immerhin hängt es nicht nur davon ab, wie oft Sie den Etikettendrucker benutzen, sondern auch von Ihren Einstellungen. Wählen Sie zum Beispiel immer sehr große Buchstaben, wird natürlich auch viel Farbband verbraucht. Sind die Buchstaben aber eher klein, bleibt Ihnen das Band länger erhalten. Außerdem kommt es darauf an, was Sie genau schreiben. Hier gilt dasselbe wie bei der Schriftgröße, denn schreiben Sie viel, benötigen Sie viel Band. Entscheiden Sie sich aber für kurze und knappe Wörter, können Sie auch das Farbband länger einsetzen.

Selbstverständlich gibt es eine mathematische Formel, wie Sie genau ausrechnen, wie lange Sie mit dem Farbband arbeiten können. Die Voraussetzung dafür ist, dass Sie bereits jetzt wissen, was Sie alles damit beschriften möchten. Außerdem müssen Sie bereits im Vorfeld festlegen, welche Schriftgröße Sie wünschen. Im besten Fall entscheiden Sie sich einfach für mehrere Farbbänder, sodass Sie gar nicht erst an Ihre Grenzen stoßen. Wichtig: Wählen Sie immer ein Farbband, was eine hohe Qualität mitbringt. Nur so bleiben Ihnen die Ausdrucke lange erhalten.

Lesen Sie auch folgenden Artikel: